Ein Service der Firma Rodenti e.K. Düsseldorf

 

 

Bauanleitung für einen Kleinsäugerkäfig

 

 


 

(c) Rodenti Shop

Im folgenden finden Sie eine Bauanleitung für den Käfig auf der Abbildung links. Schritt für Schritt werden Sie zum fertigen Hamsterkäfig (natürlich ist er auch für andere Kleintiere geeignet) geleitet. Die Materialien dazu finden Sie in jedem guten Baumarkt.

 

© Rodenti e.K., Düsseldorf

 

(c) Rodenti Shop

(c) Rodenti Shop

(c) Rodenti Shop

 


 

 

1) Materialliste für einen Käfig mit den Maßen 100 x 40 x 40 cm.

 

Kiefer-Sperrholz, 12 mm:

Bodenplatte:

1000 x 400 mm

1 x

ca. € 28,00

Rückwand:

1000 x 400 mm

1 x

Front, unten

1000 x 120 mm

1 x

Front, oben

1000 x 40 mm

1 x

Seiten, unten

120 x 376 mm

2 x

Seiten, oben

& Querstreben, oben

40 x 376 mm

5 x

 

Vierkantholz, ca. 40 x 40 mm:

Eckstützen

388 x 40 x 40 mm

6 x

ca. € 11,80

 

Bastlerglas, 2 mm:

Seiten

376 x 236 mm

2 x

ca. €  12,50

Front

500 x 231 mm

2 x

 

Sonstiges:

Holzleim (ohne Zusätze)

300 ml

1 x

ca. €    4,90

"Baby-Holzlack" *

300 ml

1x

ca. €  12,90

Alu-U-Schiene

1 m

2 x

ca. €    9,60

3 mm Spax-Schrauben

ca. 25 mm lang

30 x

ca. €    2,30

3,5 mm Spax-Schrauben

ca. 40 mm lang

6 x

ca. €    2,50

Drahtgitter 5-10mm Abstand

1000 x 405 mm

1 x

ca. €    4,00

Nägel oder Krampen

Dicke: ca. 2 mm

20 x

ca. €    1,00

 

Gesamtkosten:

 

 

ca. € 89,50

==========

 

Sparen können Sie, indem Sie weniger hochwertiges Holz und U-Schienen aus Plastik verwenden.

 

* Achten Sie auf das Umweltzeichen und darauf, dass der Lack für Babyspielzeug geeignet ist. Beim Öffnen der Dose darf es nicht nach Lösungsmitteln riechen.

 


 

 

2) Zusammenbau des Cricetinariums

 

Sie benötigen folgende Werkzeuge: Kreuzschlitzschraubendreher, Bohrmaschine, 3 mm Holzbohrer, Schraubzwingen und einen Pinsel. Das Holz und das Bastlerglas lassen Sie sich am besten im Baumarkt zurechtsägen.

 

 

Eigenbau Gehege bei Rodenti

Als Holz empfiehlt sich z.B. Pappel- oder Kiefer-Sperrholz. Letzteres ist optisch etwas natürlicher und besser zu verarbeiten.

 

Die Einzelteile aus der Materialliste kann man sich im Baumarkt direkt zuschneiden lassen (Holz und Bastlerglas). Dann müssen lediglich noch einige Bohrungen mit einem 3 mm Holzbohrer gemacht werden und schon kann man mit dem Zusammenbau beginnen.

 

Die Bohrlöcher zeichnet man mit einem Stift an und bohrt dann vorsichtig in das Holz.

Bohrungen

Insgesamt sind es 6 Bohrungen in der Bodenblatte: 4 in den Ecken mit einem Abstand von 32 mm zu jeder Seite, und 2 Bohrungen in der Mitte des Brettes bei 500 mm im Abstand von 32 mm von den langen Seiten.

 

In die 6 Stützen bohrt man ebenfalls 2-3 mm tiefeLöcher vor. Und zwar möglichst in die Mitte je einer Kopfseite.

Eigenbau Gehege bei Rodenti

 

Zoom:

(c) Rodenti Shop

Nun können die Stützen mit den 40 mm langen SPAX-Schrauben befestigt werden, wie auf dem Bild links zu sehen ist. An diese Pfosten werden im nächsten Schritt mit dem Holzleim die unteren Seitenteile geklebt:

 

Man beginnt mit der Rückwand. Dazu trägt man etwas Leim auf die untere Kante und die Rückseite der Pfosten auf, und lässte den Leim etwa 20 Sekunden antrocknen. Die Rückwand wird dann angedrückt und mit Schraubzwingen befestigt. Nach etwa 30 Minuten kann man die Schraubzwingen abnehmen und schraubt die Rückwand von Hinten an die Pfosten mit den 30 mm SPAX-Schrauben an.

 

So verfährt man auch mit den Seitenteilen und mit dem Frontteil des Cricetinarium. Sind die unteren Seitenteile fest, kann man die oberen Seitenteile auf die gleiche Weise befestigen. Das Brett das nun noch übrig ist, wird zwischen den beiden Mittelpfosten von oben befestigt.

 

Grundsätzlich ist es immer von Vorteil wenn Sie sich zwischendurch den fertigen Käfig anschauen. Bitte klicken Sie auf die Abbildung links, damit sie vergrößert in einem neuen Fenster erscheint.

Eigenbau Gehege bei Rodenti

 

Eigenbau Gehege bei Rodenti

 

Nun können die U-Schienen oben und unten festgeklebt werden, in denen später die Frontscheiben hin- und hergeschoben werden.

 

Die obere U-Schiene können sie zum festkleben oben mit Schrauben und Gummibändern fixieren damit sie nicht herunterfällt, wie auf der Abbildung links zu sehen. Nach 1-2 Stunden kann diese Klebehilfe entfernt werden.

 

Die Scheiben für die Seiten werden nach Bohren von je vier Löchern in jede Scheibe (beim Bohren ein Stück Holz unterlegen!) an den Pfosten geschraubt:

 

Eigenbau Gehege bei Rodenti

 

Abschließend wird die Wanne dreimal mit speziellem Lack angestrichen damit sie später gegen Feuchtigkeit unempfindlich und gut zu reinigen ist. Achten Sie auf das Umweltzeichen und darauf, dass der Lack für Babyspielzeug geeignet ist. Beim Öffnen der Dose darf es nicht nach Lösungsmitteln riechen.

 

 


 

3) Befestigung des Drahtgitters

 

Drahtgitter-Befestigung

Das Drahtgitter wird an den Oberkanten der Seitenteile und den Querstreben festgenagelt dazu können Sie entweder dünne Nägel nehmen die Sie umknicken (mit dem Hammer von der Seite gegen den Nagel schlagen) wenn sie halb eingeschlagen sind, oder sie nehmen direkt Krampen (U-förmige Stahlstifte).

 

Nach etwa 2-3 Tagen Trocknungszeit (der Lack muss trocknen) können Sie den Käfig einrichten. Die Frontscheiben werden einfach in die Führungsschienen geschoben.

 

Nun kann Ihr Pflegling einziehen. Herzlichen Glückwunsch!

 

 


 

(c) Rodenti Shop

(c) Rodenti Shop

(c) Rodenti Shop

 


 

 

4) Einrichtungstipps:

 

Benutzen Sie möglichst natürliche Materialien wie Holz, Ton und Steine. Sehr gut geeignet sind Obstbaumäste und -zweige, die auch angenagt werden können. Korkbaum-Rinde ist ebenfalls eine sehr gute Dekorations- und Klettermöglichkeit für Hamster, Rennmäuse und alle anderen Nagetiere.

 

Viele artgerechte und dekorative Einrichtungsgegenstände finden Sie natürlich auch in unserem OnlineShop:

www.rodenti-shop.de

 

 

 


(c) Rodenti.de© Rodenti e.K. Heimtierzubehör, Düsseldorf